• ... leer ...
  • Gesamt:0,00 €
  • Kleiner Tipp
    Ab 40€ Warenwert versenden wir das erste anfallende Standard Paket deutschlandweit Versandkostenfrei.
    Um keine Versandkosten zu Zahlen müssen Sie noch weitere Artikel EINKAUFEN!
frostfutter.center

Das Auftauen

Das Auftauen von Forstfutter

Im Allgemeinen sollte man Frostfutter genauso wie seine eigenen Lebensmittel behandeln, dieses gilt dann auch für das Auftauen von Frostfutter.
 
Hier bieten wir ein paar wenige, aber sehr hilfreiche Tipps:
 
  • Tauen Sie das Frostfutter langsam auf. Lassen Sie es im Kühlschrank oder bei geringer Raumtemperatur auftauen. Legen Sie das Frostfutter nicht auf die Heizung, es kann sonst passieren, dass das Frostfutter anfängt aufzugasen.
  • Kleinere Beutetiere (Babymäuse oder Babyratten) können auch in einem Glas kaltem Wasser aufgetaut werden (Auf keinen Fall heißes oder sogar kochendes Wasser nehmen).
  • Je nach Frostfuttergröße kann das Auftauen des Reptilienfutters bis zu 24 Stunden dauern. Durch drücken auf das Beutetier kann man feststellen, ob das Frostfutter schon aufgetaut ist. Jedes Frostfuttertier muss vor dem Füttern völlig aufgetaut sein!  
  • Damit die Schlange, Echse oder sonstiges Reptil das Frostfutter als Beute sieht, sollte es Körpertemperatur aufweisen. Hierzu legen Sie das bereits vollständig aufgetaute Frostfutter einfach in ein Glas mit warmem Wasser (ca. 35-40°c), (ACHTUNG, KEIN KOCHENDES WASSER!).
  • Katzen oder Vögel nehmen das Frostfutter auch als Futter an, wenn es Raumtemperatur aufweist